Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Freitag, 18 Juli 2014 19:55

Bau der neuen Giraffen- und Zebraanlage

Nach 24 Jahren sind endlich wieder Giraffen im Dresdner Zoo! Am 19. August kam der zweijährige Netzgiraffenbulle Ulembo aus Karlsruhe nach Dresden und am 21. August folgte der vierjährige Rothschildgiraffenbulle Abidemi aus Gelsenkirchen. Seit dem 30. August 2008 sind die Tiere im neugebauten Giraffenhaus für alle Zoobesucher zu sehen. Die Giraffen- und Zebraanlage ist das bislang größte Unterstützungsprojekt unseres Vereins, welches seitens des Zoos einem Gesamtprojektvolumen von 3,3 Mio. Euro entspricht.

Seit dem Jahr 2000 warb der Verein um Spenden und konnte den Zoo schließlich mit einer Summe von 400.000 Euro unterstützen.

Die neue Giraffenanlage im Dresdner Zoo ist für drei ausgewachsene Giraffen und deren Jungtiere konzipiert. Derzeit wird sie von drei Giraffenbullen bewohnt, denn der Zoo Dresden muss erst wieder Erfahrung in der Haltung der Langhälse sammeln, bevor der Zuchtbuchführer die Haltung von Giraffenkühen genehmigt und die Zuchterlaubnis erteilt.

Die Fläche der Anlage, die sich Giraffen und Zebras im Außenbereich teilen, beträgt knapp 3.000 m2, davon 890 m2 für das Giraffen- und das Zebrahaus. Auf der naturnah gestalteten, grünen Außenanlage befinden sich ein Futterbaum, ein Sandhaufen und sogar ein kleiner Teich, der zum Trinken einlädt. Als Stützkonstruktion für den Futterbaum der Giraffen wurde ein Todholzbaum (Roteiche) verwendet und passt damit sehr gut in die naturnahe Gestaltung der Außenanlage.

DSC 1476  Zebragruppe komprimiert  Abidemi in Pose

Die Besucher können die Tiere aus verschiedenen Blickwinkeln beobachten, unter anderem auch von einem Spähbaum im Außenbereich und von einer Plattform im Inneren des Giraffenhauses. Auch an die Kinder ist gedacht, denn an den Seilen im Spähbaum können sie herrlich klettern und turnen. Außerdem kann man rund um die Anlage viele Schilder und Hinweise rund um die Steppenbewohner entdecken.

Bauzeit der Giraffen- und Zebraanlage war von April bis August 2008 und zur Einweihung am 29. August 2008 kam viel Dresdner Prominenz. Später sollen sich zu den Giraffen und Zebras noch Stelzvögel gesellen.

Viele Zoobesucher und Tierfreunde haben sich für den Bau der Giraffenanlage einsetzt und Quadratmeter der Anlage finanziert oder verschiedene Aktionen ins Leben gerufen. Sie wurden auf einer Spendentafel im Giraffenhaus verewigt.

Gelesen 2577 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 25 März 2015 16:19