Diese Seite drucken

Der Aquarienverein „Wasserrose Dresden e.V.“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Aquarienverein „Wasserrose Dresden e.V.“ gegründet 1900 übernimmt die Tierpatenschaft für die Buntbarsche des Malawisee-Aquariums

 
AquarianervereinDas Leben im Wasser faszinierte die Menschen bereits im Altertum. Behälter, die heute im weitesten Sinne als Aquarium bezeichnet werden könnten, waren schon damals bekannt. In England gab es in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Meerwasserbecken. In Deutschland schrieb Roßmäßler 1856 in der „Gartenlaube“ seinen bekannten Aufsatz „Der See im Glase“ und legte damit in unserem Land den Grundstein für die Aquaristik. Die Aquarianer organisierten sich. 1900 wurde in Dresden der Aquarienverein „Wasserrose“ gegründet und führte 1904 im Zoologischen Garten eine Aquarienausstellung durch. Der Dresdner Klempnermeister Anton SKELL richtete in der Zinsendorfstraße 34 ein Seewasser- Aquarium ein und machte es der Öffentlichkeit zugänglich. Die Initiative der Laien wurde von der professionellen Wissenschaft aufgegriffen: 1911 ließ der Direktor des Zoologischen Gartens Dresden, Prof. Dr. Gustav Brandes, ein prächtiges Aquarienhaus bauen.

Nach der totalen Zerstörung beim Bombenangriff auf Dresden am 13. Februar 1945 konnte bis jetzt kein gleichwertiger Ersatz geschaffen werden. Die Mitglieder des 114 Jahre alten Aquarienvereins „Wasserrose Dresden e.V.“ haben sich zur Belebung der guten Beziehung zum Zoo Dresden entschlossen, die Patenschaft für das Malawisee-Aquarium im Giraffenhaus zu übernehmen.

Am 12. Mai 2014 erfolgte die persönliche Übergabe der Unterlagen zur Patenschaftsübernahme. Wir hatten ein interessantes Gespräch mit den Tierpflegern Michael Hoffman und Michael Scheffler sowie mit Ines Busch, der Ansprechpartnerin der Zoofreunde und werden zukünftig die geknüpften Kontakte nutzen. Wir freuen uns, dass wir auch mit aquaristischen Themenvorschlägen zur Gestaltung des Vortragsprogramms der Zoofreunde beitragen dürfen.

Und der Aquarienverein freut sich selbstverständlich über neue Vereinsmitglieder -
alle Informationen unter www.wasserrose-dresden1900.de.
 
Prof. Dr. med. habil. Klaus Andreas