Diese Seite drucken

Erdmann Horst hat eine neue Freundin

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Paten-Tante mit 78 Jahren!

 
baldauf1Als Rentnerin bin ich schon immer sehr gern mit meinem Enkelsohn Alexander in den Dresdner Zoo gegangen. Jedoch fehlten mir die possierlichen Erdmännchen, die ich aus dem Fernsehen kannte. Endlich war es dann so weit: Im Frühjahr 2013 konnten die ersten Erdmännchen ihre neue Anlage im Zoo Dresden beziehen. Da ich im August meinen 78. Geburtstag feierte, schenkte mir meine Tochter die Tierpatenschaft für den Erdmännchen-Mann „Horst“.


Ich war total begeistert und freute mich, nun endlich die Erdmännchen nicht mehr nur auf Kalendern, Karten oder im Fernsehen zu beobachten, sondern auch selbst Tierpatin eines solch‘ kleinen Wichts zu sein.
Am Sonntag, 13. Oktober 2013 fand nun die feierliche Übergabe der Patenschaft statt und ich konnte von Horst's wunderbarer Pflegerin, Undine Peisker, ganz viel über das Leben und die Besonderheiten der Erdmännchen-Gruppe erfahren. Es war alles interessant, wissenswert und viel emotionaler als im Fernsehen. Da ich besonders viele Fragen zur Ernährung der Erdmännchen stellte, machte mir die Pflegerin das Angebot, live bei einer Tierfütterung dabei zu sein. Beeindruckt konnte ich miterleben, wie Horst und seine Gruppe die Leckerbissen verspeisten...
 
baldauf3
 
Es war ein bewegender Sonntag für mich und ich werde mein Patentier „Horst“ sicher noch oft besuchen. Ganz vielen Dank dem Zoo Dresden und dem ZOO-FREUNDE Dresden e.V., Frau Busch, für die Organisation, sagt die 78-jährige Tierpatin

Rosemarie Baldauf