Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Besuch im Schlafzimmer hoher Tiere

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Guten Appetit „Diko“

Das Knäckebrot knackt aber!

Sehr gern berichte ich von meinen Eindrücken, die ich mit meinem Mann – aus Berlin kommend - im Dresdner Zoo zu meiner Tierpatenschaftsübergabe Giraffe DIKO am Samstag, 15.10.11 teilen durfte. Der herzliche Empfang durch Frau Busch und die sachkundige Begleitung durch die Zooanlage (und auch das Wetter war ein prachtvoller Begleiter) haben die Zeit wie im Fluge vergehen lassen.


Für uns sehr beeindruckend war das Gehege der Giraffen, darauf hatten wir uns schon so lange gefreut. Es ist ja nicht üblich, das man sich im so genannten "Schlafzimmer" der Tiere aufhalten darf. Nachdem die Giraffen ins Freigehege geleitet wurden, waren sie natürlich sehr neugierig und erwarteten selbstverständlich gefüttert zu werden. Für Kurzweil sorgte dann auch Thomas Sickert, der Revierleiter. Mit seiner Hilfe und sachkundigen Anleitung verloren wir schnell die Scheu vor diesen doch sehr, sehr HOHEN Tieren. Durch ihn haben wir fachlich über das Leben der Giraffen viel erfahren und so doch einiges dazulernen können. Es ist ja auch zu schön, ein derartiges Tier überhaupt berühren zu dürfen. imponiert.

So haben wir die Fütterung DIKOS mit allen Sinnen genossen und sind uns sicher, dass er bei Ihnen in den allerbesten Händen ist. Die anschließende Besichtigung des Dresdener Zoos war eine erfrischende Bereicherung. Wir möchten uns noch einmal für die Herzlichkeit bedanken und wir wünschen Ihnen und natürlich auch Ihrem Freundeskreis im Streben für den Dresdner Zoo alles erdenklich Gute und viel Erfolg. So haben wir einen Zoobesuch noch nie erlebt!

Familie Berger
Oktober 2011