Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Unser Verein

025 Cc Zoofreunde Dresden

Vereint in der Liebe zur Natur

Die Zoo-Freunde Dresden wurden am 23.11.1992 gegründet. Aktuell haben wir insgesamt mehr als 450 Mitglieder, davon fast 40 Kinder- und Jugendliche im "Club der Jungen Zoofreunde" aber auch 27 Firmenmitglieder sowie Unternehmen, die uns bei uns bei der Vereinsarbeit unterstützen.

Weiterlesen...

Eine Patenschaft

027 Cc Zoofreunde Dresden

Eine Patenschaft, die Patentes schafft ...

Mit der Übernahme einer Patenschaft, deren Zeitraum Sie selbst bestimmen, tragen Sie zur Verbesserung der artgerechten Haltung der Tiere im Dresdner Zoo bei.

Weiterlesen

Mitglieder / Mitgliedschaft

017 Cc Zoofreunde Dresden

Zoo besonders - und so einfach: Ihre Mitgliedschaft!

Werden Sie Mitglied bei den Zoo-Freunden Dresden! Unser Verein freut sich über alle Tier- und Naturliebhaber, die unsere Ziele unterstützen. Und als unser Mitglied haben Sie die Möglichkeit, dauerhaft eine rabattierte Jahreskarte zu erwerben – als Dankeschön vom Zoologischen Garten für Ihr persönliches Engagement!

Weiterlesen...

  • 000_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 001_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 002_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 003_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 004_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 005_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 006_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 007_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 008_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 009_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 010_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 011_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 012_Zoofreunde_Dresden.jpg
  • 013_Zoofreunde_Dresden.jpg

Tag der Tierpaten am 22. Juni 2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Tag der Tierpaten am 22. Juni 2019Der von Vielen ersehnte „Tag der Tierpaten“ empfing alle am 22 Juni mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Von den 230 eingeladenen Gästen konnte der Vereinspräsident der ZOO-FREUNDE Dresden, Ralf Leidel, etwa 190 begrüßen.
Mit einem herzlichen Willkommen und Dankesworten für die Übernahme der diversen Patenschaften konnte sich im Anschluss auch Herr Dr. Widmer der Begrüßung anschließen. Er wies unter anderem auf drei Dinge hin; den Artenschutz-Euro, der dazu dient, ausgewählte Projekte zum Erhalt bedrohter Wildtiere zu unterstützen, auf unseren Berliner Gast „Tembo“, der sich mit unseren Kühen sehr gut versteht sowie unsere neue Bewohnerin im Prof. Brandes-Haus „Sydney“, die aus Antwerpen zu uns kam und bereits Kontakt mit einem Koala-Männchen hatte.

Mit Gutscheinen, die bereits im Eingangsbereich durch unsere Empfangsdamen verteilt worden waren, ging es nun ans „Kalte Buffet“, um sich für die Rundgänge durch den Zoo zu stärken. Tag der Tierpaten am 22. Juni 2019

An 14 Treffpunkten konnten sich die Tierpaten zu unterschiedlichen Zeiten über „ihre“ Tiere informieren und Fragen stellen.
Bei den Rothunden erfuhr man beispielsweise durch Revierleiter Mike Wolf viel Interessantes über deren Gruppenstruktur, wie den Alpha-, Beta- und Omega-Tieren. Alpha-Pärchen haben Nachwuchs und es bilden sich bei den Rangniederen „Ammen“ heraus, die mit das Futter organisieren und manchmal auch das Säugen übernehmen. Im Zoo erhalten die Rothunde hauptsächlich Rindfleisch, seltener auch Ziege oder Kaninchen.

Weiter ging es zu den Mandrill, über die Christiane Krönke ebenfalls viel zu berichten wusste. Die Gruppe besteht zurzeit aus 10 Tieren, wobei „unsere Omi Gitte“ mit ihren bereits 33 Jahren selten nach draußen kommt und lieber vor der Wärme geschützt in der Innenanlage ihre Zeit verbringt.

Tag der Tierpaten am 22. Juni 2019Zu den zeitlich letzten Stationen gehörte der Besuch der Elefanten. Revierleiter Ronny Moche konnte mit Stolz berichten, dass unser Gast-Elefant „Tembo“ mit einer Größe von 2,87m und seinen 34 Jahren seit er in Dresden ist bereits 500 kg zugenommen hat und jetzt knapp 4t auf die Waage bringt. Es sei in Ordnung, wenn ein Tier pro Monat 80-100 kg zunimmt.
Anfangs wurde Tembo mit allen Kühen auf die Anlage gelassen, zeigte jedoch wenig bis kein Interesse, sich einer „Dame“ zu nähern. Die Taktik wurde daraufhin umgestellt.
Ab Mai stellten die Pfleger jeweils von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr nur eine Kuh mit Tembo zusammen. Anhand von regelmäßigen Urinuntersuchungen wusste man, welches Tier im Zyklus und aufnahmebereit ist, so dass man Tembo die „richtige Kuh“ zuführen konnte. Ob die Zusammenkünfte erfolgreich waren, wird die Zukunft zeigen. Es heißt, wie in so vielen Dingen, Geduld zu haben und warten können.

So ging der „Tag der Tierpaten“ viel zu schnell vorbei. Es gab wieder etliches Interessantes zu erfahren, zu sehen und die Tierpaten konnten das „Aufgenommene“ mit nach Hause nehmen.

Die ZOO-FREUNDE sagen abschließend wieder allen beteiligten Tierpflegerinnen und Tierpflegern herzlich „Dankeschön“ für die professionelle Vorbereitung der Treffpunkte und deren Durchführung.
Neben der üblichen, alltäglichen Arbeit haben Sie erneut mit großem Engagement geduldig Fragen beantwortet, Ihr Wissen weitergegeben und schnelle Hilfe geleistet, wenn außerhalb der angegebenen Zeiten Fragen und Bitten kamen. Dafür nochmals DANKE!!!

Ebenso herzlich danken wir unseren fleißigen Damen am Eingang, Frau Förster, Frau Lohse und Frau Kowař, Herrn Steiner von der Technik für den Auf- und Abbau der Tische sowie der Verstärker-Anlage, dem gesamten Team an der Kasse und nicht zu vergessen der Elbe-Zeit für die Bereitstellung des Buffets.

Der ZOO-FREUNDE Dresden e.V. freut sich schon jetzt auf den nächsten „Tag der Tierpaten“ 2020!

Gelesen 315 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 17 Oktober 2019 13:48