Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Bericht der 3-Tagesfahrt zum 25. Jubiläum der GDZ (19.09.-21.09.2019)

Artikel bewerten
(6 Stimmen)


Nach einer kurzen Pause im Hotel ging es dann schon weiter zum großen Empfang in das Museum für Naturkunde. Nach der Festansprache gab esIMG 20190919 193122 einen leckeren Imbiss, so dass Keiner hungrig zurück ins Hotel fahren musste. Alle Teilnehmer waren froh als ca. 24.00 Uhr jeder sein Bett aufsuchen konnte.
Gut gestärkt fuhren wir am Freitag, 11.00 Uhr zum Zoologischen Garten (im westlichen Teil Berlins), dort konnten wir erst einmal auf eigene Faust herumlaufen, bis 13.30 Uhr die Gorillavorbereitete ca. 1,5 stündige Führung durch die Vereinsmitglieder Berlin begann. Danach war noch einmal etwas Freizeit bis dann 16.30 Uhr die Rückfahrt zum Hotel erfolgte. Viel Zeit blieb uns dort nicht, denn 18.15 Uhr ging es schon weiter zu einem Benefizkonzert der „Comedian Harmonists Today“ in den Admiralspalst. Die Zeit bis zum Einlass war sehr knapp, denn wie sollte es in Berlin schon anders sein, eine Staßensperre wegen einer Grossdemo zwang uns zu einer kilometerlangen Umleitung. Zum Glück hatte Jeder seine Eintrittskarte. Alle konnten im Rang auf der 2. Reihe Platz nehmen und ein sehr lustiges Konzert erleben. Die Rückfahrt verlief reibungslos, so nahm ein sehr eindrucksvoller schöner Tag sein Ende.
Gut ausgeschlafen, Koffer gepackt und wieder ein gutes Frühstück im Bauch starteten wir am Samstag 11.00 Uhr zum Tierpark Berlin (den Ostzoo), auch dort hatten wir erst einmal Freizeit bis zur Führung durch den dortigen Förderverein. Leider war es nicht möglich den großflächigen Tierpark vollständig zu erkunden, aber was wir gesehen haben war sehr aufschlussreich und interessant. In der darauf folgenden Freizeit hatten Tierpark_GiraffenFlusspferd 2wir in der dortigen Gastronomie individuell die Möglichkeit ein kleines Mittagessen einzunehmen, oder noch einen kurzen Gang durch die Anlage zu machen. Pünktlich 15.30 Uhr stand unser Bus zur Heimfahrt bereit. Ohne Unterbrechung und Hindernisse waren wir wie geplant noch vor Mitternacht wieder auf unserem Parkplatz am Zoo in der Heimat. Hier gilt der Dank besonders unserem Busfahrer, Herrn Rupprecht, der uns diese 3 Tage gut und sicher zu allen Zielen fuhr.
Im Namen aller Teilnehmer gilt nochmals ein herzlicher Dank allen beteiligten Organisatoren für die sehr schönen und erlebnisreichen Tage.
R.Hasselhorst

Gelesen 267 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 17 Oktober 2019 13:22