Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Fest der Jungen-Zoofreunde am 03. Oktober 2019

Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Als kleine Wegzehrung verteilte er an die Jungen Zoo-Freunde Gummibärchen und führte alle zum ersten Halt „Hinter die Kulissen des Afrika-Hauses“.
Der Revierleiter Ronny Moche empfing uns mit der Aufgabe, „Leckerlis“ für die Elefanten in die dafür bereitgestellten Kanister zu füllen.
Fest der Jungen Zoo-Freunde 2019Mit Feuereifer dabei war diese Aufgabe in kürzester Zeit erledigt und es ging auf die Innen-Anlage des Afrika-Hauses. Dort wurden mit Hilfe einer Leiter die Leckerlis in die dort befindlichen „Verstecke“ verteilt. Kaum im Besucherbereich angekommen, kamen Sawu und die anderen Elefanten neugierig ins Innere der Anlage, wo sie Fest der Jungen Zoo-Freunde 2019erst vorsichtig riechend aufgrund der vielen neuen Gerüche, dann aber rasch und mit viel Geschick die Leckerlis fanden und genüsslich zerkauten.

Sofort ging es nun für die Jungen Zoo-Freunde mit Herrn Pohle hinter die Kulissen zu den Mandrill, um sich auch dort das Zuhause der farbenprächtigen Affen anzusehen.

Wieder draußen auf dem Zoo-Gelände sollten wir erraten, welchen „kleinen Raubtieren“ wir als nächsten einen Besuch abstatten würden.
So viele Tiere auch aufgezählt wurden, es war nie das richtige dabei und so ging Herr Pohle einfach mal in Richtung der besagten Anlage vor.
Erst kurz vor dem Ziel fiel „der Groschen“ und alle freuten sich auf den Besuch bei den Nasenbären.
Alle durften mit Tierpflegerin Yvonne auf die Anlage und die kleinen, putzigen „Allesfresser“ füttern. Es war ein großer Spaß und es kletterten nicht nur die Nasenbären!!Fest der Jungen Zoo-Freunde 2019

Zum Abschluss dieser kurzweiligen Führung besuchten wir noch die Giraffen in ihrem Zuhause, die sich wieder mit gutem Appetit über das Knäckebrot hermachten, das sie von den Jungen Zoo-Freunde bekamen. Neben Diko hatten heute sogar Tessa und Gaia eine ordentliche Portion ergattert.Fest der Jungen Zoo-Freunde 2019

Nun ging es, die Tiere hatten es uns vorgemacht, in Richtung Pinguin-Café, um dort „unsere“ Leckerlis auszusuchen und zu verspeisen.
Zuvor bedankten wir uns sehr herzlich bei Herrn Pohle, den schon wieder die nächste Aufgabe rief, für die wunderschöne Führung mit den tollen Einblicken in die unterschiedlichsten Reviere und wünschten im noch einen schönen Tag.

Nach gut 2,5 Stunden ging so, wieder viel zu schnell, ein ereignisreiches „Fest der Jungen Zoo-Freunde“ zu Ende und wir freuen uns schon heute auf das nächste Mal.

Unser Dank gilt Herrn Pohle, Herrn Moche, Tierpflegerin Anna-Lea, Tierpflegerin Yvonne und allen Ungenannten für die Vorbereitung und Durchführung dieser schönen Führung sowie der Elbe-Zeit für das leckere Essen und Trinken.
Ein großer Dank geht ebenfalls an Frau Hauschild, Frau und Herrn Hofmann für die Betreuung des Zoo-Freunde Standes, an die Technik für die Bereitstellung aller Stände und nicht zu vergessen an Frau Krebs für die Unterstützung und Begleitung der Jungen Zoo-Freunde.

Gelesen 404 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 19 Dezember 2019 14:11
Mehr in dieser Kategorie: « Tag der Tierpaten am 22. Juni 2019