Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Sommerfest im Zoo am 20. Juli 2018

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Sommerfest Bild 1Eine Viertelstunde später wurden alle Anwesenden herzlich durch den Zoo-Direktor, Herrn Ukena, den Aufsichtsratsvorsitzenden des Zoo Dresden und
1. Bürgermeister der Landeshauptstadt, Herrn Sittel sowie unseren Vereinspräsidenten, Herrn Leidel, begrüßt. Sie würdigten und bedankten sich bei allen Beteiligten, Spendern und Gönnern, die zum erfolgreichen Abschluss des bisher größten Bauprojekts „Afrika-Haus“, des neuen Pinguin-Cafés und vielem mehr beigetragen haben sowie die fruchtbare Zusammenarbeit vom Förderverein mit dem Zoo.
In 25 Jahren konnte der Verein die beachtliche Summe von ca. 5,5 Millionen Euro zusammentragen, um den Zoologischen Garten Dresden damit zu unterstützen.

Das Sommerfest wartete nun an vielen Stationen für alle Gäste mit besonderen Aktionen auf. Die Zoo-Scouts boten zwischen 19:30 Uhr und 20:30 Uhr Afrika-Haus-Touren an, nebenan spielten die „Elb Meadow Ramblers“ auf.
An der Afrika-Lodge, neben dem Känguru-Stop, der unter anderem Waffeln und Zuckerwatte für die Kinder, auch Bowle und frischgepressten Orangensaft anbot sowie beim Pinguin-Café konnten die Gäste über ein breitgefächertes Speisenangebot ihren Hunger stillen. Auch hier wurden die Besucher durch flotte Musik von „Felix Kralaceks kultivierter Kofferkapelle“ aufs Feinste unterhalten.Hier wird flott aufgespielt 2

Anziehungspunkte für unsere kleinen Besucher waren natürlich wieder die zwei Vorstellungen des Zoo-Kaspers und für diesen Abend insbesondere das Bull-Riding, der Bastelstand, die Hüpfburg und die Riesenlaufkugeln, die vielen Kindern besonderen Spaß brachten.

Höhepunkt und Abschluss des Abends war der Auftritt des „Verzauberers mit seinem Feuertheater“ um 22 Uhr.
Feuriger Abschluss eines heißen Abends 4Groß und Klein beobachteten mit vielen Ah…s und Oh…s ein tolles und beeindruckendes Spektakel und sahen den Künstler „in Flammen“ stehen.

Damit ging ein wunderschöner Abend bei traumhaftem Wetter viel zu schnell vorbei und es hieß um 22:30 Uhr Abschiednehmen.

Wir bedanken uns herzlich für die großartige Unterstützung durch unsere fleißigen Damen des Eintütens, Frau Flemming und Frau Graage; Frau Heine für die Übernahme des gesamten Postverkehrs; Frau Kretzschmer für die gesamte Organisation der Aktionsstände und musikalischem Unterhaltungsprogramm; stellvertretend Herrn Brockmann für die Organisation der Afrika-Haus-Touren durch die Zoo-Scouts; allen Mitarbeitern der Elbe-Zeit; Frau Lechner mit ihrer Truppe vom Känguru-Stop, unseren Technikern für die aufwändige Illuminierung des Zoos und seiner Wege; den Damen und Herren an der Kasse für die Extraschicht und allen, die wir in der Aufzählung vergessen haben sollten.

Gelesen 233 mal Letzte Änderung am Freitag, 03 August 2018 11:52
Mehr in dieser Kategorie: « 1. Internationaler Zooförderertag 2018