Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Einweihung der Anlage für die Kleinen Pandas am 07. Juni 2013

Feierliche Übergabeklpandaanl1

Als zweites abgeschlossenes Bauvorhaben dieses Jahres, nach der Eröffnung der Erdmännchenanlage, konnte heute die neue Anlage für die Kleinen Pandas (auch Rote Pandas oder Katzenbären genannt) feierlich erfolgen. Bereits 1992 wurde das ursprüngliche Gehege der Kleinen Pandas vom Verein finanziert. Gut 20 Jahre später machte es sich erforderlich, dieses Areal zu vergrößern bzw. die Unterbringung der „fleißigen Kletterer und Ausreißer“ artgerechter zu gestalten.

 

Die Bausumme des Projektes wurde zu 2/3 durch den Verein „ZOO-FREUNDE Dresden e.V“ mit 50.000 € finanziert. Zur Eröffnung waren neben dem Zoodirektor, Herrn Ukena, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Sittel, dem Präsidenten des ZOO-FREUNDE Dresden e.V., Herrn Leidel auch noch viele Gäste geladen. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei all den aktiven Spendern und Zoofreunden bedanken, die uns auch in diesem Vorhaben die Treue hielten.

Wir wünschen den Kleinen Pandas eine gute Zeit auf dieser Anlage, verbunden mit dem Wunsch, sich gut einzuleben.

Eröffnung der Erdmännchenanlage am 29. April 2013

Feierliche Eröffnungerdmannanl3

Nun war es endlich so weit! Bedingt durch den lang anhaltenden Winter musste die Anlage verspätet durch Herrn Ukena (Direktor Zoo Dresden), Herrn Sittel (Aufsichtsratsvorsitzender Zoo Dresden) und Herrn Leidel (Präsident ZOOFREUNDE Dresden e.V.) der Öffentlichkeit übergeben werden.

Neben Spendern, die durch den Zoo eingeladen worden, fand die Eröffnung unter regem Interesse der Öffentlichkeit statt. Die DNN, vertreten durch die Leipziger Volkszeitung - die das Erdmännchen als ihr Maskottchen trägt - übernahm aus diesem Anlass die Tierpatenschaft für die Rasselbande der Erdmännchen für einen Zeitraum von fünf Jahren.

Der Betrag von 5.000 € - der unserem Verein dafür zukommt - wird ausschließlich zur Verbesserung des Artenschutzes eingesetzt. Er hilft, unserem Ziel der schrittweisen Umgestaltung des Zoos zur Naturschutzeinrichtung mit tiergerechteren Anlagen, näher zu kommen.

Das Maskottchen

Nach kurzen Eröffnungs- und Dankesreden wurde der Schieber der neuen Anlage gezogen und trotz des grauen Nieselwetters auf das Erscheinen der „Sonnenanbeter“ – unserer Erdmännchen - gehofft! Nach kurzen Phasen des vorsichtigen Schauens, erkundeten die Publikumslieblinge ziemlich schnell und neugierig ihr neues Domizil…

Später – wenn sich die Surikatengruppe gut auf der Anlage eingelebt hat – werden auch noch die Klippschliefer, die rein äußerlich den Murmeltieren ähneln, dazu kommen. Für heute wünschen wir den Tierpflegern viel Freude bei der Pflege ihrer kleinen Raubtiere und allen Tierpaten und Zoobesuchern viel Spaß bei der Beobachtung dieser Tierart.