Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Zu Besuch unter Männern...

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
März 2016

Meine Frau überraschte mich zu Weihnachten mit einer Tierpatenschaft im Zoo Dresden. Meine Patenkinder waren die Nasenbären. Die Überraschung war groß und ich hab mich im wahrsten Sinn des Wortes tierisch gefreut. Am 05.03.16 war es dann endlich soweit und ich durfte zusammen mit meiner Frau die Nasenbären besuchen.

Voller Vorfreude fuhren wir am 05.03.16 in den Zoo. Da wir viel zu zeitig vor Ort waren, drehten wir zunächst eine ganz gemütliche Runde, um auch die anderen Bewohner des Dresdener Zoos kennen zu lernen. Es ist immer wieder einen Besuch wert und macht viel Spaß.

Nachdem wir den Rundgang beendet hatten, warteten wir ganz ungeduldig vor dem Nasenbärengehege. Wir wurden kurze Zeit später sehr nett von dem Tierpfleger, Mike Wolf, in Empfang genommen und durften mit ihm zusammen hinter die Kulissen, um den kleinen Rackern ganz nah zu sein. Wir erfuhren viele interessante Sachen über Nasenbären und fragten natürlich den Pfleger Löcher in den Bauch. Vielen Dank an dieser Stelle für seine Geduld!

Zoo3

Es war ein ganz tolles Gefühl die Nasenbären aus der Hand zu füttern und sie einfach in ihrer Art und Weise erleben zu dürfen. Die Zeit verging wie im Flug und wir waren von den kleinen Kerlen total fasziniert.

Vielen Dank für diesen schönen Tag und das tolle Erlebnis!

Ingo Weiß