Freunde fürs Leben.

JA, ich will...

Veranstaltungsarchiv

Wie schon zur Feier im vergangenen Jahr, fanden sich auch dieses Jahr Vereinsmitglieder in der Alten Zooschule ein. Bei schöner Musik und einer liebevoll gedeckten Tafel konnten wir diesmal auch Mitglieder begrüßen, deren Mitgliedschaft erst jung ist. Wir freuten uns besonders, als unser Ehrengast Karl Kröger, kam, der zwar kein Vereinsmitglied ist, unseren Verein aber – gemeinsam mit seiner verstorbenen Frau – über Jahre großzügig mit Spenden unterstützt hat.

Unser monatliches Treffen der „Jungen Zoofreunde" fand am 21. Oktober 2015 auf der Interims-Anlage der Afrikanischen Elefantenkühe statt. Der Tierpfleger, René Anacker, nahm sich viel Zeit, uns zuerst die Baufortschritte und später die derzeitige Anlage von „Drumbo“, „Mogli“ und „Sawu“ zu zeigen.

An einem wunderschönen sonnigen Herbsttag lud Helmar Pohle, Inspektor Zoo Dresden, die Kinder und deren Begleitpersonen zu einem spannenden Zooabenteuer ein. Wir trafen uns 10:30 Uhr vor dem Zoo und jeder Junge Zoofreund bekam ein Willkommensgeschenk, einen Taschenkalender 2016 mit Motiv unseres Schneeleopardenkater-Nachwuchses „Kiyan“ sowie etwas zum Naschen.

Nach ausgefüllten 4 Tagen in mehreren Zoos Tschechiens kamen wir am Sonntag 13.9.2015 - wie geplant pünktlich - 14 Uhr im Zoo Dresden an. Wir wurden schon am Eingang vom Herrn Leidel, Präsident Zoofreunde Dresden empfangen.

Am 20.09.2015 lud der Verein die Zoobesucher wieder zum Verweilen an unseren Stand gegenüber des Vereinshauses ein. Diesmal hatten wir – hauptsächlich für die Kinder – eine Käsewurfwand aufbauen lassen. Als Hauptpreis winkte der Zoofreunde-Elefant, in neuem Design.

Am 16.09.2015 nahm sich die Tierpflegerin Michelle viel Zeit für unsere Kindergruppe und entführte uns in die Welt der Riesenschildkröten, die das Lebensalter eines Menschen mit bis zu 220 Jahren locker um das Dreifache „überbieten“ können. Als erstes stellte sie uns alle vier Riesenschildkröten vor.

An einem trockenen und teils sonnigen Freitagabend konnten wir ca. 200 Gäste (auch Zoomitarbeiter) zu unserem diesjährigen Fest begrüßen. Ein großer „Wermutstropfen“ war diesmal allerdings dabei, da es unser letztes Vereinsfest sein würde, welches wir im legendären Pinguin-Café feiern konnten. Frau Vogt und Frau Hartung – beide auch seit 2004 Vereinsmitglieder – werden sich zum 30.10.15 in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden. Außerdem wird das „inzwischen in die Jahre gekommene Restaurant“ abgerissen.

Am 19.08.2015 führte uns der Revierleiter, Thomas Sickert, durch die interessante Welt unserer drei Zoo-Giraffen und der vier Zebras. Er erklärte uns das Training, das er mit dem Giraffenbullen „Diko“ durchgeführt hatte, um ihn beispielsweise an das Röntgengerät zu gewöhnen.

Zum diesjährigen Tierpatenfest versandte der Verein insgesamt 244 Einladungen. Wir freuten uns sehr, dass am Samstag, 27. Juni 2015 über 200 Tierfreunde bundesweit unserer Einladung folgten. Bärbel Krebs, Ruth Hasselhorst und Inge Förster nahmen unsere Gäste im Foyer des Zoos freundlich in Empfang und statteten alle mit einem Bon für das Pinguin-Café aus.

Trampeltiere, auch als Zweihöckrige Kamele bezeichnet, waren ursprünglich von Kasachstan über die Mongolei bis nach China verbreitet. Vor etwa fünftausend Jahren wurden erste Trampeltiere der menschlichen Haltung angepasst und sind heute als Last- und Nutztiere in Asien weit verbreitet. Kamele sind perfekt an das Leben in trockenen, heißen Gebieten angepasst. Sie können, ohne Schaden zu nehmen, 40 % ihres normalen Körpergewichtes in Form von Wasser verlieren und so wochenlang ohne Trinkwasser auskommen. 

Vom 26. - 29. März 2015 mietete der Zoo Dresden auf der Ostermesse eine Ausstellungsfläche und gab unserem Verein die Möglichkeit, an einem Tag präsent zu sein.

Unser monatliches Treffen der „Jungen Zoofreunde" fand am 18. März bei herrlichstem Sonnenschein nahe der Schneeleopardenanlage statt. Die Tierpflegerin, Christina Knapp, nahm sich viel Zeit, uns das Verhalten und die Gewohnheiten der Tiere näher zu bringen. Wir haben erfahren, was die Tiere am Liebsten fressen, und wo ihre Lieblingsplätze sind.

Am 18.02.2015 trafen sich die Jungen Zoofreunde in der „Alten Zooschule" zu einem ganz besonderen Vortrag. Frau Dr. Oberg berichtete uns von ihren Walbegegnungen, die sie über viele Jahre in der Arktis und Antarktis als Wissenschaftlerin tief beeindruckt haben.